1shop   18.6.2024 09:10    |    Benutzerkonto
contator.net » Shopping » 1shop  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.

 

Bargeldlos wird mehr gekauft
Wer Einkäufe bevorzugt bargeldlos bezahlt, gibt in der Regel mehr aus - insbesondere bei Produkten, die typischerweise als Statussymbol gelten, wie beispielsweise Schmuck.
Gesteigerter Handel mit Fairtrade-ProduktenWegweiser...
Trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen hat Fairtrade mit seinen zertifizierten rund 2.500 Produkten 2023 österreichweit ein Umsatzplus von zwölf Prozent erwirtschaftet.
Einkauf: Entscheidungen im DigitalenWegweiser...
Digitale Werkzeuge, einschließlich Künstlicher Intelligenz, verändern das Vertrauen der Verbraucher und ihre Kaufentscheidungen. Zu dem Schluss kommt Colleen Harmeling von der Florida State University.
Inflation bei den TarifenWegweiser...
Für viele Konsumenten wird das Internet bzw. der Mobilfunk empfindlich teurer. Die Inflationsanpassung schlägt unbarmherzig zu.
Fit mit Smartwatch
Forscher der Southern University of Science and Technology haben ein photoakustisches Gerät zur Überwachung des Blutflusses auf die Größe einer Smartwatch reduziert.
Vermenschlicht verkaufbar
Dank Künstlicher Intelligenz sprechende Produkte sind eine erfolgreiche Marketing-Strategie im Einzelhandel, zeigt eine Studie der IU Kelley School of Business.


Willkommen im 1shop!

Der 1shop ist die virtuelle Shoppingcity im contator.net! Hier finden Sie unzählige Shops, aktuelle Angebote und immer den schnellsten Weg zu den Produkten, die Sie brauchen. Hier einkaufen zahlt sich aus!



Weiter zur Shoppingcity.at...
Weiter zum anna.at-Markt...
Weiter zu Schnäppchen im Prozente.net...
Weiter zu Gewinnspielen...

Ihr eigener Shop im Internet?

Profitieren Sie von einem eigenen Outlet im Internet! Durch einen Shop können Sie von den Vorteilen des eCommerce Nutzen ziehen, neue Kunden ansprechen, effizient und sicher verkaufen. Wir zeigen Ihnen gerne, wie das geht!

eCommerce: Ihr eigener Shop im Internet...
Fotos für Katalog und Shop...
Produktfotos erstellen lassen...
Onlinewerbung für Ihren Shop...

Mehr Shops im contator.net:
im web-applicator.net:

Bitte beachten Sie links auch die Informationen für Kunden und Händler sowie die Querverweise zu anderen Einkaufsmöglichkeiten im contator.net! Wenn Sie einmal mehr Informationen zu einem Produkt brauchen, so klicken Sie den angegebenen Link zum Händler weiter - er wird Ihnen gerne beratend zur Verfügung stehen.

Mehr Umsatz bargeldlosWegweiser...
Wer Einkäufe bevorzugt bargeldlos bezahlt, gibt in der Regel mehr aus - insbesondere bei Produkten, die typischerweise als Statussymbol gelten, wie beispielsweise Schmuck.
Werbung neben Fake News
Einer in 'Nature' publizierten Analyse der Stanford University zufolge werben Unternehmen aus Branchen wie dem Gesundheitswesen, der Technologie und dem Versicherungswesen zuweilen auf sogenannten Fake-News-Websites.
Gaming in Elektronik wichtig
Knapp jeder dritte Deutsche achtet beim Erwerb von Smartphones, Fernsehern und Co auf die Kompatibilität mit Computerspielen und technische Gaming-Eigenschaften.
Wand-Röntgen für Smartphones
Walter Sosa Portillo von der University of Texas in Dallas und sein Lehrer Kenneth O. haben ein neues mobiles Gerät zum Scannen von Wänden entwickelt. Ziel ist die Integration in ein Smartphone.
Geld von Amazon zurück
Die AK in Österreich hat Preiserhöhungen via AGB-Klauseln gerichtlich angegangen und in einem Vergleich dafür gesorgt, dass Amazon-Prime-Mitglieder Geld zurück erhalten können.
Suchmaschinenoptimierung ändert sich grundlegendSuchmaschinenoptimierung ändert sich grundlegend
Nie wieder Links! Wir steuern auf eine Zukunft hin, wo Querverweise nicht mehr wichtig sind, aber Benutzerverhalten betrachtet werden muss.
Google-Fonts-Abmahnungen: Sammelklage gegen Abmahner
Erneut wurden die Abmahner vor Gericht abgewiesen, die Klage gegen die Abkassiererei hatte Erfolg und wird nun auf eine Sammelklage ausgeweitet. Betroffene können ihr Geld zurückholen.
Lustige IdiotenVideo im Artikel!
Bei der Arbeit gibt es Situationen, die zu schade sind, nicht in Videos festgehalten zu werden. Deshalb werden sie gefilmt - und hier sind die Ergebnisse.
Twitter/X weniger prüdeWegweiser...
Inhalte für Erwachsene werden künftig noch mehr auf Twitter verbreitet. Musk will mehr davon sehen, hier sind die Hintergründe.
Influencer sind die besseren FreundeWegweiser...
Einseitige Beziehungen mit YouTubern sind emotional erfüllender als das Reden mit losen Freunden. Blogger oder Influencer wie 'Zoella', 'KSI' und 'PewDiePie' können eher aufmuntern als flüchtige Bekannte wie Nachbarn oder Arbeitskollegen.
Tiktok erklärt den SchlafWegweiser...
Laut Forschern der Auburn University sind die meisten Schlaftipps, die auf TikTok geteilt werden, wissenschaftlich belegt - genauer gesagt 29 von 35, die untersucht wurden.
Bezahlung mit Daten
Zwei von drei Deutschen verzichten konsequent darauf, kostenpflichtige Webseiten oder Apps zu nutzen.
Google dreht weiter in Richtung Mobile
Der nächste Schritt des Umbaus des Index ist es, dass Seiten, die nicht auf Smartphones darstellbar sind, gar nicht mehr in die Suchmaschine aufgenommen werden.
Viele Funktionen, wenig Käufer
'Feature Creep', die Tendenz von Vermarktern, Produkten übermäßig viele Eigenschaften zu verleihen, kann dazu führen, dass die Produkte weniger oder gar nicht gekauft werden.
Mädchen online und süchtigWegweiser...
Manche weibliche Teens verbringen bis zu sechs Stunden am Tag mit ihren Smartphones. Ein wesentlicher Teil dieser Mädchen dürfte laut einer Studie der University of Helsinki süchtig nach sozialen Medien sein.
Social Media und Kinder
US-Bürger sind immer besorgter, dass sich die Nutzung sozialer Medien negativ auf die psychische Gesundheit sowie die ihrer Kinder, Freunde und Verwandten auswirkt.
Handy oder Kind
Durch Unterhaltungselektronik oder Handys abgelenkte Eltern riskieren eingetrübte Beziehungen zu ihren Kindern.
Fakes von Superspreadern
Ein Großteil der Fake News verbreitenden Tweets wird von einem überraschend kleinen Prozentsatz einer gegebenen Benutzerbasis verschickt.
Social Media beeinflusst RisikoeinschätzungenWegweiser...
Soziale Netzwerke spielen im Zuge des Klimawandels eine bedeutende Rolle bei der Beeinflussung des Finanzverhaltens und der Wahrnehmung der Risiken aufgrund von Katastrophen.
30 Euro für Netflix-Kunden möglichWegweiser...
Die Arbeiterkammer hat in Österreich einen Vergleich mit Netflix erreicht, wo eine Preiserhöhung in 2019 bzw. 2020 nicht legal durchgeführt wurde.
Youtube-Abos außerhalb Youtube verwaltenYoutube-Abos außerhalb Youtube verwalten
Wer mit der automatischen Filter- und Sortier-Logik von Youtube nicht zurecht kommt, könnte von dieser Browsererweiterung basierend auf RSS seine Freude haben.
Russischer Informationskrieg
Russland setzt mit seiner Online-Enzyklopädie Ruviki den Frontalangriff auf die Wahrheit fort. Die Plattform ändert westliche Inhalte gezielt ab.
Echt und virtuell: Jugendliche treffen sichWegweiser...
Junge Menschen, die viel Zeit in sozialen Medien verbringen, vernachlässigen ihre Interaktion mit Freunden offline nicht.
Smartphones sind Nachtlader
Fast acht von zehn Smartphone-Nutzern laden ihren mobilen Alleskönner am liebsten nachts - und dann am liebsten direkt an der Steckdose (85 Prozent).
Digitalisierung macht StressWegweiser...
Fast neun von zehn Führungskräften in Großbritannien (86 Prozent) leiden unter technikbedingtem Stress, zeigt eine neue Studie von British Telecommunications (BT) unter 2.000 Geschäftsführern und Führungskräften von KMU bis hin zu Konzernen.
Abo für Versandkosten
Online-Händler bieten zunehmend Abos für die kostenlose Lieferung von Waren an, was beiden Seiten Vorteile bringen kann - den Händlern selbst und den Kunden.
Tote sprechen lassen
Forscher der University of Cambridge sehen in der Nutzung von KI-Sprachmodellen wie ChatGPT zum künstlichen Wiederaufleben von Verstorbenen, die diese zu Lebzeiten zu diesem Zweck trainiert haben, eine Gefahr.
Peinlich beim Chatbot einkaufen
US-Bürger, die online pikante Produkte wie Medikamente gegen Durchfall oder Potenzpillen einkaufen, sprechen lieber mit einem Chatbot als mit einem Menschen.
Verzicht auf Nachrichten
Immer mehr Amerikaner verzichten auf Nachrichten, weil sie immer weniger Fakten von Fake News unterscheiden können. Zu dem Schluss kommen Forscher der University of Michigan.
Echokammern gesucht
Social-Media-User suchen nach sogenannten 'Echokammern' und schließen sich damit mehrheitlich einer vorherrschenden Meinung an.


 

 

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Webmaster/Partnerprogramm
Tripple